Sie sind hier: Startseite
Weiter zu:
Allgemein: Impressum/Disclaimer

Suchen nach:



Es gibt zahlreiche Radwanderrouten entlang des Rheins zwischen Dormagen und Monhein. Die folgende Radfahrroute zu “Immer wieder sonntags” verbindet Monheim mit Dormagen und zeigt neben touristischen Highlights auch wunderschöne Landschaftsaufnahmen, zu sehen in dieser Bilderserie.
Während andere Internetseiten Wege und Ziele beschreiben, bietet die von Volkmar Hess, Betreiber des "Internationalen Phono+Radio-Museum Dormagen" und der Viersener Verlagschefin Iris Kater gestaltete und umgesetzte Route zusätzlich Musik.
Die Route startet in Monheim, das Piwipper Böötchen bietet ein tolle Rheinüberquerung und führt ins das Internationale Phono+Radio-Museum Dormagen. Nutzen Sie die Gelegenheit, die gut 10km lange Tour in eigener Regie durchzuführen. Gut gelegene Radwege lassen keine Langeweile aufkommen, eine herrliche Aussicht auf den Rhein, verbunden mit tollen Pausenstationen und Besichtigungsmöglichkeiten bietet diese Route ein Erlebnis für die ganze Familie!



Meine Favoriten: “Route 66”; “this ole house”.... “bongo bar”....”bei mir bist Du scheen” und “round and round”.
Bei der Fotosammlung (die Bilder lassen sich durch einen Klick vergrößern) zu den einzelnen Stationen wurden den Objekten teilweise neue, nicht immer ganz ernst zu nehmende Namen gegeben und Links von Liedern auf youtube zugefügt, die meist aus den 50er und 60er Jahren stammen. Klar, dass ein Museumsbesitzer, der am liebsten Schellackplatten ohne Ende auflegt, so eine Radtour kreiert. Wer sonst?

Vielen Dank an Detlef Richter, der diese Tour probegefahren ist und auch einige Fotos bereitstellt.

Viel Spaß beim Schauen, Hören und Radfahren wünscht
Volkmar Hess

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Start ... Ja, mir san mitn Radl da!

Start: Monheim, Ecke Kapellenstr/Turmstraße wer mit dem Auto anreist, steht dort kostenfrei.

Ja, mir san mitn Radl da!

Route 66

“Route 66” ... hier öffnen bei schönem Wetter zahlreiche Biergärten und Gaststätten, historische Bauwerke und Denkmäler entdecken Sie auf Monheim´s “Route 66” in der Turmstraße

Route 66

The house of rising sun

... vor “The house of rising sun” (Schelmenturm) biegen wir links in die Grabenstraße ein.
Foto: Detlef Richter

The house of rising sun

Little Mama

Rechts liegt die ev. Kirche “Little Mama”, dahinter biegen wir links in die Schildgesgasse ein.

Little Mama

Bei mir bist du scheen-Radweg

... nach Überquerung der Kapellenstraße blicken wir zurück auf den “Bei mir bist du scheen”-Radweg und radeln geradeaus bis zum etwas höher gelegenen Rheinbogen.

Bei mir bist Du scheen

Big river view

... nach dem “Bei mir bist Du scheen” Radweg und radeln rechts auf dem erhöht liegenden “big river view”, genießen den herrlichen Blick über die Schutzmauer, neben dem Hausboot erkennen wir den in der Ferne liegenden Fähranleger”.

Big river view

This ole house

Wenn es die Zeit zulässt, bietet sich ein Besuch im “This ole house”, dem Heimatmuseum zwischen 11.00 und 13.00 Uhr an.
Infos: www.monheim-heimatbund.de

This ole house

Mary Ann

Mit “Mary Ann” überqueren wir für 2.- Euro p./P den Rhein ...
Foto: Detlef Richter

Mehr auf www.piwipp-boot.de

Mary Ann

Bongo-Bar

... gerade auf der Dormagener Rheinseite angekommen, können wie in der “Bongo-Bar” eine kleine Rast einlegen, denn die Überfahrt war sehr anstrengend.

Foto: Detlef Richter

Bongo-Bar

Only you

Nach Rast in der “Bongo-Bar” biegen wir von der Piwipperstraße bergauf rechts in den Obersten Monheimer Weg ab, hier mit Blick auf “Only you” Radweg

Only you

Sugar town

Nach Ende des Obersten Monheimer Wegs biegen wir in die Rheinfelderstraße ein und erreichen “Sugar town” Dormagen.

Sugar town

All right, OK, you win ...

All right, OK, you win ...

... wir radeln rechts in die Kölner Straße ein (Fußgängerzone)

Dormagen gewinnt, auch durch seine zahlreichen Events in der Innenstadt: www.dormago.de | www.dormagen.de | www.svgd.de
Bestandteil der Dormagener Fußgängerzone ist der Rathausplatz mit seinem sein historischen Rathaus Wir folgen der Fußgängerzone bis zum Ende und biegen links in die Florastraße ein.
All right, OK, you win ...

Round and Round

Round and Round

... am Ziel angekommen: links befindet sich das “Internationales Phono+Radio-Museum Dormagen” in der Bahnhofstraße 2-4 | Öffnungszeiten jeden Sonntag von 14.00 – 17.30 Uhr

Hier geht´s rund: nicht nur, weil Oldtimer uns auf runden Pneus erreichen, Livemusik aus runden Lautsprechern erklingt, runde Platten auf runden Plattentellern aufgelegt werden, auch, weil die Petticoats der Tigerfeet, Boogie-Friends u. a. sich kreisrund zur Musik drehen.

www.grammofon.de | www.boogie-friends.de | www.tigerfeet.de
www.baf-dormagen.de | www.dormagen-kulturbunt.de

Going home

“Going home” ... die Rückreise
Foto: Detlef Richter

... wir folgen der Florastraße stadteinwärts, lassen die Fußgängerzone rechts liegen und fahren geradeaus auf der Walhovenerstraße Richtung Rheinfeld weiter.

Going home

Mackie Messer

Nachdem wir in die Piwipperstraße eingebogen sind, treffen wir auf Mackie Messer in Haus Dick
Foto: Detlef Richter

Mackie Messer

Down by the riverside

Dem Hinweisschild “Landgasthaus Piwipp” folgend, erreichen wir die Anlagestelle “Down by the riverside” und setzen auf die Monheimer Rheinseite herüber.
Foto: Detlef Richter

Down by the riverside

Vater Rhein

In Monheim angekommen, lassen wir das Heimatmuseum und Hotel “Vater Rhein” links liegen, wir folgen der Kapellenstraße bis zum Ausgangspunkt.

Vater Rhein

Wenns gefallen hat, passt das Motto:
Immer wieder sonntags!

Meinen herzlichsten Dank an Alle, die bei der Realisierung geholfen haben.

Mit besten Grüßen
Volkmar Hess